Intercoiffure Salon DINA
   Städtel 15
   Telefon: 06062 -36 55
Leistungen   Team Salon Erbach   Haar - Themen   Aktionen Auszeichnung   Stellenangebot
 
   
     
 

Die Verbindung von
Tradition und M
oderne

Der Wiederaufbau des Hauses im Odenwald 1992

Im Jahr 1992, also rund 373 Jahre nach seiner Erbauung wurde das Haus vom Architekten Ottfried Rau und seinem Sohn Michael in liebevoller und detailgetreuer Kleinarbeit hier nach Erbach transloziert. Das komplette Haus ist in den Odenwald gezogen, wo es originalgetreu, komplett renoviert und voll unterkellert nach baubiologischen Gesichtspunkten wieder aufgebaut wurde. Das unter Denkmalschutz stehende Haus erhielt seine ursprüngliche Farbe wieder und unterscheidet sich durch die kohlehaltige Farbe deutlich von allen übrigen Fachwerkhäusern im Kreisgebiet, die überwiegend rote Anstriche haben. Diese rote Farbtechnik war im Jahre 1619 jedoch noch unbekannt. Zu jener Zeit arbeitete man vorwiegend mit Kohlestaub und Schwefel. Daher unsere graue Farbe und die gelben Ornamentverzierungen im Giebelbereich.

 

Fertigstellung und die Salongestaltung im Jahre 1996

1996 wurde nach aufwendiger Arbeit das Haus fertiggestellt. Im gleichen Jahr haben Dina und Rolf Schäffler den weitreichenden Entschluss gefasst, dieses Haus zu kaufen und als Existenzgrundlage zu einem Friseursalon und Wohnhaus umzugestalten. Eine Investition fürs Leben. Im selben Jahr wurde noch mit der Salongestaltung begonnen, zunächst wurde eine umfassende Salonphilosophie (Firmenkonzeption) erarbeitet, aus der sich alle weiteren Punkte ableiten. Bis heute bildet diese Konzeption die Grundlage für alle unternehmerischen Entscheidungen, obgleich auch diese Konzeption ständigen Verbesserungen unterliegt. Für uns im Salon gilt seit langem: Wer aufhört sich zu verbessern, hat aufgehört gut zu sein. Und gut zu sein ist eines unserer wichtigsten Ziele!

Die Salongestaltung stellt einen wichtigen Kernpunkt der Salonkonzeption dar, nicht aus Zufall wurde einer der modernsten Salons in Ausstattung, Material und Farbe geschaffen. Einzigartig, wie das Haus selbst. Unser Ziel war es, alt und neu in idealer Weise zu kombinieren und dennoch dabei jedes Teil (Haus und Einrichtung) für sich wirken zu lassen. Der Salon sollte das repräsentieren, was das Handwerk des Friseurs darstellt, nämlich Jahrhunderte alte Friseurkunst und Dienst an der Schönheit des Menschen. Das Handwerk repräsentiert damit Tradition und Moderne zugleich. Entsprechend anspruchsvoll gestaltet sich dieser Lehrberuf, der längst nicht mehr aus Haarschneidekunst alleine besteht. Auch deshalb stellt der Salon Dina hohe Anforderungen an sich selbst und an alle Mitarbeiter.

 

 

 

 

 

 

Unser schönes Fachwerkhaus

 
   

 

   
 
   
  Kontakt     Presse     Impressum